APCOA eröffnet Braunschweigs größtes Parkhaus

https://www.apcoa.de/news/neuigkeiten/press-news/apcoa-eroeffnet-braunschweigs-groesstes-parkhaus/               APCOA PARKING                                  

• Nachhaltiges Konzept mit begrüntem Dach und Wildbienen

• Standort am Fichtengrund liegt gleich neben der neuen Zentralklinik

• 1.304 Stellplätze für Autos, 300 für Fahrräder, teils mit Lademöglichkeit

 

Stuttgart, 07. Oktober 2021 – Braunschweig bekommt 1.304 neue Parkplätze. In dem modernen Gebäude am Fichtengrund gleich neben dem Klinikum Salzdahlumer Straße finden zudem 300 Fahrräder Platz. Zukunftsweisend sind vor allem die E-Ladesäulen für Autos, Steckdosen für E-Bikes, das ticketlose Parken per Kennzeichenerkennung sowie das bepflanzte Dach. Das Parkhaus wird auch langfristig den Bedarf decken, wenn die Zentralklinik an dem Standort Schritt für Schritt ihren Betrieb aufnimmt. Seit dem 1. Oktober ist das Parkhaus eröffnet.

Das moderne Gebäude verfügt über elf Etagen sowie je drei Ein- und Ausfahrten. 30 Parkplätze bieten schon jetzt E-Ladesäulen. Sechs Stellplätze sind mit Superchargern ausgestattet, an denen Elektromobile noch schneller geladen werden können. Sollte das in Zukunft nicht ausreichen, kann die Zahl der Ladesäulen auf 130 aufgerüstet werden. Von den Fahrradstellplätzen verfügt jeder zweite über eine Steckdose, sodass E-Bikes auftanken können. Nachhaltig geht es auch ganz oben zu: Das Dach wurde begrünt und mit einer speziellen Blumenmischung bepflanzt. Das ist nicht nur schön anzusehen, sondern soll so die neue Heimat von Wildbienen werden. Die Tiere finden in Städten immer weniger Nahrung infolge des Klimawandels und der abnehmenden Pflanzenvielfalt durch Monokulturen. Damit sich die Bienen auch garantiert auf dem Fichtengrund-Dach ansiedeln und wohl fühlen, hat sich APCOA eigens vom Braunschweiger Wildbienenbeauftragten beraten lassen. Somit ist das neue Parkhaus ein wichtiger weiterer Schritt in der Nachhaltigkeitsstrategie von APCOA, die bereits die Umgestaltung bestehender Garagen zu Urban Hubs mit Ladestationen für Sharinganbieter umfasst.

Ticketloses Parken
Das Parkhaus ist zukunftsweisend gestaltet – eine Schnellfahrrampe ermöglicht den zügigen Wechsel zwischen den elf Etagen des Gebäudes. Eine große elektrische Tafel im unteren Bereich zeigt die Belegung der einzelnen Etagen, so dass Kunden reagieren und mit der Rampe direkt zum freien Geschoss fahren können.

Auch an den Schranken kommt modernste Technik zum Einsatz. Dank der Kennzeichenerkennung (Automatic Number Plate Recognition, kurz ANPR) mit speziellen Kameras können Dauerpark-Kunden das Parkhaus ohne Ticket nutzen. Bei der Einfahrt wird lediglich das Nummernschild gescannt. Am Kassenautomaten gibt der Kunde das Autokennzeichen ein und bezahlt dann entsprechend die Parkzeit. Bei der Ausfahrt öffnet sich die Schranke automatisch: Wiederum wurde das Kennzeichen gescannt und erkannt, dass die Parkgebühr entrichtet wurde. Wer sich über die APCOA FLOW-App registriert, spart sich auch noch den Gang zum Kassenautomaten. Abgerechnet wird kontaktlos über die App und die dort hinterlegte Zahlmethode.

Extra große Stellplätze
Die Parkplätze am Fichtengrund sind mit 5,30 Metern Länge und 2,85 Metern Breite größer als das geforderte Mindestmaß, das die Garagenverordnung des Landes Niedersachsen vorsieht. „Das erspart nervtötendes Manövrieren und macht unser neues Haus am Fichtengrund besonders komfortabel“, sagt Hansjörg Votteler, Geschäftsführer von APCOA. „Zusammen mit den technischen Möglichkeiten, die das Ein- und Ausfahren sowie den Bezahlvorgang beschleunigen, könnte das Parken für die Braunschweiger nirgendwo einfacher sein.“

Parkplätze für eine Klinik der Superlative
APCOA hatte 2019 den Zuschlag für die Bewirtschaftung des neugebauten Parkhauses bekommen. An dem Standort will das Städtische Klinikum seine bisher drei Standorte zu einer Zentralklinik vereinigen, die dann die größte kommunale Klinik Niedersachsens und eine der größten Kliniken Deutschlands sein wird. Im unmittelbaren Einzugsgebiet der neuen Zentralklinik leben rund 1,5 Millionen Menschen. Das neue Krankenhaus wird am bereits bestehenden Standort Salzdahlumer Straße errichtet und ersetzt die dort vorhandenen Strukturen. Der Bau der neuen Gebäude erfolgt Schritt für Schritt in den kommenden Jahren und dürfte nach bisherigen Planungen erst 2037 abgeschlossen sein. Nach und nach ziehen Abteilungen und Funktionen aus den alten Standorten Holwedestraße und Celler Straße an die Salzdahlumer Straße.

Parkhaus-Bau nach Plan
Spatenstich für den Bau des Parkhauses Fichtengrund war im Sommer 2020. Der Bau wurde planmäßig in diesem Jahr fertiggestellt. Auch an den bestehenden Klinikstandorten Holwedestraße und Celler Straße betreibt APCOA Parkplätze für Mitarbeiter, Patienten und Besucher.

 

Ihre Ansprechpartnerin:
Katrin Dietz | Marketing Manager
APCOA PARKING Deutschland GmbH
Luftfrachtzentrum 605/5 in 70629 Stuttgart
presse[at]apcoa.de

 

Über die APCOA PARKING Deutschland GmbH
Die APCOA PARKING Deutschland GmbH hat ihren Sitz am Stuttgarter Flughafen und bietet ihren Kunden mehr als 230.000 Parkplätze an rund 300 Standorten in über 80 Städten. Das Unternehmen steht für ein modernes Parkraummanagement in Innenstädten, an Flughäfen, Messen, Hotels und Krankenhäusern in ganz Deutschland. APCOA wurde als fairstes Unternehmen 2019 im Bereich Parkhausbetreiber von Focus Money ausgezeichnet.

APCOA versteht sich als moderner Dienstleister, der neue Wege geht. Mit der kostenlosen Park-App APCOA FLOW bietet das Unternehmen seinen Kunden eine sichere und kontaktlose Möglichkeit zur Nutzung von deutschlandweit mehr als 100.000 Parkplätzen in über 200 ausgewählten Parkhäusern. Wer die App nutzt, braucht weder ein Ticket noch Bargeld für den Automaten und spart so wertvolle Zeit. Eine weitere Innovation aus dem Hause APCOA sind die Urban Hubs, mit denen das Unternehmen seine Parkplätze neuen Nutzergruppen anbietet. Dazu gehören etwa Partner aus dem Bereich Logistik wie Lieferdienste, die das Parkhaus als Umschlagplatz für ihre Ware nutzen. Die Standorte sind aber zum Beispiel auch als Ladepunkte für E-Fahrzeuge, Stellplätze für Autovermietungen oder kleine Servicestationen geeignet. Darüber hinaus gibt es viele weitere Anwendungsmöglichkeiten aus den Gebieten Elektrifizierung, Mobilität sowie neue Technologie und Dienstleistungen.

Zurück nach oben