APCOA stellt GreenMobility-Nutzer:innen gebührenfreie Stellplätze in zwei Kölner Parkhäusern bereit

https://www.apcoa.de/news/neuigkeiten/press-news/apcoa-stellt-greenmobility-nutzerinnen-gebuehrenfreie-stellplaetze-in-zwei-koelner-parkhaeusern-bereit/               APCOA PARKING                                  

• Mehr Parkraum in der Altstadt für Kund:innen des Carsharing-Anbieters

• Je zehn Parkplätze in Tiefgaragen Klapperhof und Rheinauhafen verfügbar

• Kooperation erleichtert Nutzung der E-Autos und steigert Nachhaltigkeit

Stuttgart, 1. Juni 2022 – APCOA PARKING Deutschland arbeitet in Köln mit dem dänischen Carsharing-Anbieter GreenMobility zusammen. Kund:innen stehen ab sofort in den Parkhäusern Klapperhof (Im Klapperhof 13, 50670 Köln) und Rheinauhafen (Harry-Blum-Platz 2, 50678 Köln) jeweils zehn Stellplätze zur Verfügung. Dort können sie die E-Autos vom Typ Renault ZOE gebührenfrei abholen und abstellen.

Die Standorte liegen im Norden und Süden der Kölner Altstadt und damit in einem beliebten Gebiet mit knapp bemessenem Parkraum. Die Kooperation soll künftig noch weiter ausgebaut werden. So ist geplant, in den Parkhäusern Lademöglichkeiten für die E-Autos zu schaffen. Auch weitere gemeinsame Standorte in deutschen Städten sind bereits in Planung.

„Durch die Kooperation machen wir Carsharing noch attraktiver, indem wir zusätzliche Stellplätze bereitstellen“, sagt David Müller, Director Urban Hubs bei APCOA PARKING Deutschland. „So sorgen wir für weniger geparkte Autos im öffentlichen Raum. Gleichzeitig leisten wir einen Beitrag zur Verkehrswende und damit zum Schutz von Umwelt und Klima.“

Urban Hubs bieten Raum für Dienstleistungen
Die Zusammenarbeit ist Teil des Urban-Hubs-Konzepts von APCOA. Damit schafft Europas führender Parkraumbewirtschafter in seinen Parkhäusern Raum für Dienstleistungen, die Partnerfirmen bereitstellen. Dazu gehören zum Beispiel Leihstationen für Miet- und Sharing-Fahrzeuge. Für diese Mobilitätsangebote sollen in den Garagen extra dafür ausgewiesene Flächen entstehen. Zudem ist geplant, die Services in die App APCOA FLOW zu integrieren.

GreenMobility startet am Rhein mit einer Flotte von 100 E-Autos
GreenMobility bietet seinen Kund:innen in Köln und Düsseldorf derzeit eine Flotte von 100 vollelektrischen E-Autos, die schon im Sommerverdreifacht werden soll. Fahrzeuge sind nicht an Stationen gebunden, sondern können in einem bestimmten Gebiet frei abgestellt werden. Abgerechnet wird im Minutentakt, aktuell zu einem reduzierten Preis von nur neun statt 30 Cent pro Minute. Insgesamt nutzen 160.000 Kund:innen das Angebot von GreenMobility in elf europäischen Städten.

„Mit unserer rein elektrischen Flotte bieten wir komfortable und klimafreundliche Mobilität zu günstigen Preisen“, sagt Thomas Heltborg Juul, Geschäftsführer bei GreenMobility. „Auf diese Weise wollen wir uns langfristig in Deutschland etablieren. Durch die Kooperation mit APCOA können wir an zentral gelegenen Standorten in Köln zusätzlichen Parkraum zur Verfügung stellen. Wir freuen uns, unseren Kund:innen so die Parkplatzsuche zu erleichtern.“
 

Ihre Ansprechpartnerin:

Katrin Dietz | Marketing Manager
APCOA PARKING Deutschland GmbH
Luftfrachtzentrum 605/5 in 70629 Stuttgart
presse[at]apcoa.de

 

Über die APCOA PARKING Deutschland GmbH
Die APCOA PARKING Deutschland GmbH hat ihren Sitz am Stuttgarter Flughafen und bietet ihren Kunden mehr als 230.000 Parkplätze an rund 300 Standorten in über 80 Städten. Das Unternehmen steht für ein modernes Parkraummanagement in Innenstädten, an Flughäfen, Messen, Hotels und Krankenhäusern in ganz Deutschland. APCOA wurde als fairstes Unternehmen 2019 im Bereich Parkhausbetreiber von Focus Money ausgezeichnet.

APCOA versteht sich als moderner Dienstleister, der neue Wege geht. Mit der kostenlosen Park-App APCOA FLOW bietet das Unternehmen seinen Kunden eine sichere und kontaktlose Möglichkeit zur Nutzung von deutschlandweit mehr als 100.000 Parkplätzen in über 200 ausgewählten Parkhäusern. Wer die App nutzt, braucht weder ein Ticket noch Bargeld für den Automaten und spart so wertvolle Zeit. Eine weitere Innovation aus dem Hause APCOA sind die Urban Hubs, mit denen das Unternehmen seine Parkplätze neuen Nutzergruppen anbietet. Dazu gehören etwa Partner aus dem Bereich Logistik wie Lieferdienste, die das Parkhaus als Umschlagplatz für ihre Ware nutzen. Die Standorte sind aber zum Beispiel auch als Ladepunkte für E-Fahrzeuge, Stellplätze für Autovermietungen oder kleine Servicestationen geeignet. Darüber hinaus gibt es viele weitere Anwendungsmöglichkeiten aus den Gebieten Elektrifizierung, Mobilität sowie neue Technologie und Dienstleistungen.

Zurück nach oben
 
 

Nie wieder Ticket ziehen!  Zur Park-App